Digital Retail

Das Potential von Live-Shopping

In China heute bereits voll etabliert, entdecken auch europäische Retailer so langsam die Möglichkeiten von Social Shopping. Digitale Mediensysteme (DMS) will den Trend, der auch unabhängig von Lockdowns große Zuwächse erwartet, in Österreich bekannter machen. Im März stellt der Full Service-Anbieter das Potential des neuen Vertriebskanals in einem Webinar vor.
Live-Shopping bei Tchibo (Foto: MuSe Content)
Live-Shopping bei Tchibo (Foto: MuSe Content)

Ob Öko-Jeans, eine stylishe neue Vase, trendige Sneakers oder das Cocktailkleid für die erste Party nach dem Lockdown – Live-Shopping gehört zu den stärksten Aktivierungsmöglichkeiten im Bereich E-Commerce. In China werden in dem hybriden Vertriebskanal bereits über 10% der E-Commerce Umsätze erzielt. Auch in unseren Breiten setzen immer mehr Fashion-Retailer auf interaktive Verkaufsshows.

MuSe Content aus Hamburg war einer der Firstmover am deutschsprachigen Markt und hat mit „MuSe Live“ inzwischen eine eigene Sparte nur fürs Live-Shopping. In Österreich bietet Digitale Mediensysteme (DMS) die Lösung von MuSe an. Um Händlern in unserem Nachbarland das Potenzial von Social Shopping vorzustellen, veranstaltet DMS am 23. März von 17:00 bis 18:30 Uhr ein exklusives Webinar zum Thema in Kooperation mit dem Handelsverband Österreich. DMS-Gründer und CEO Michael Buchacher wird darin mit Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will die Vorteile diskutieren und auch eine beispielhafte Umsetzung in wenigen Schritten vorführen.

Digital Retail: MuSe startet eigenes Live-Shopping Angebot

Digitaler Einkaufsbummel mit Freunden

„Live-Shopping zählt zu den größten Trends im Handel, und das zu Recht. Das Shopping in Echtzeit via Livestream ermöglicht Produkt-Launches und exklusive Präsentationen dann, wenn die Kunden wirklich Lust darauf haben und bietet den Händlern eine großartige Möglichkeit, Produkte mithilfe von Influencern zu bewerben und gleichzeitig die Kundenbindung zu stärken“, erklärt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will. „Was im stationären Handel funktioniert – das Vorführen und Erklären von Produkten – kann auch online funktionieren, denn Live-Shopping ist im Prinzip wie ein klassischer Einkaufsbummel mit Freunden.“

DMS-CEO Michael Buchacher ergänzt: „Das Setting ist fast wie im stationären Handel, echte Menschen präsentieren echte Produkte in emotionaler Nähe und im Live-Dialog. Live-Shopping bedeutet den Shift vom Shop Design zum Set Design. Unsere technische Lösung dafür ist ausgereift und sehr bedienerfreundlich – von großen Sets mit mehreren Kameras bis hin zur stationären Smartphone-Kamera, dabei sind Live-Schaltungen und Einspieler möglich. Ab einer Frequenz von ca. 100.000 Usern monatlich auf der Website ist Live-Shopping auch für Markenartikler und Handelsbetriebe gut geeignet. Die Zusammenarbeit mit reichweitenstarken Influencern ist dabei besonders erfolgversprechend.“

Fest steht: mit Social-Shopping steht dem physischen Retail ein neuer digitaler umsatzstarker Vertriebskanal zur Verfügung – wettersicher, Corona-sicher und unabhängig von den derzeit noch eingeschränkten Öffnungszeiten im stationären Handel.

Social Shopping: Einkaufen via Live-Stream

Anzeige