50 Jahre

Nike springt durch die Zeit

Zum 50. Jubiläum kreiert Nike in Paris, New York und Shanghai eine völlig neue Art der Brand Experience: Eine Mischung aus Museum, Store, Kreativlabor, Immersive Room und Mensch-Maschinen-Interaktion.
Immersiver Ausstellungsraum im Nike House of Innovation SHA/001 in Shanghai (Foto: visualist.com/ Screenshot)
Immersiver Ausstellungsraum im Nike House of Innovation SHA/001 in Shanghai (Foto: visualist.com/ Screenshot)

Am 1. Mai 2022 feierte Nike 50. Geburtstag und blickte mit Zukunftstechnik in die Vergangenheit. Das Global Brand Experience + Innovation Studio mit Senior Creative Director Bryon Panaia verwandelte die „House of Innovation“-Filialen des Lifestyle-Brands in Paris, New York und Shanghai in interaktive digitale Museen. Artikel und Geschichten aus dem Nike-Archiv wurden futuristisch in Szene gesetzt. Im Kontrast dazu entwarf eine Reihe von Künstlern im Rahmen des „Future 50“- Makerspace innovative Designs.

Paris

Im House of Innovation PAR/002 (invidis berichtete über die Eröffnung) präsentierte ein interaktiver Roboter Nike-Artefakte und die zugehörigen Geschichten aus dem Department of Nike Archives (D.N.A.). Besucher konnten sich über einen Touchscreen die Artikel aus dem Archiv holen lassen. Eine „Hinter dem Design“-Ausstellung zeigte 3D-Modelle, die anhand von Originalobjekten erstellt wurden, sowie echte Skizzen, Produktmuster und Fotografien.

New York

Für das House of Innovation NYC/000 arbeitete Nike mit lokalen Künstlern zusammen, um den „Future 50 Makers Space“ zu kuratieren. Zu den Künstlern gehörten Original Rose, Mark Sabino, Studio Guapo und Andy Martinez, die für Nike maßgeschneiderte Einzelstücke entwarfen. Zudem hosteten sie eine Reihe von Workshops. „Future 50“ – die nächsten 50 Jahre Nike – war das Motto dieser kreativen Treffen.

Shanghai

Im House of Innovation SHA/001 erstellte das Nike-Team zusammen mit dem D.N.A eine immersive Ausstellung mit einer Mischung aus physischen und digitalen Elementen. Auf dem mehrstöckigen LED-Banner lief extra für das Jubiläum kreierter Content. In der „Makers Experience“-Zone konnten Kunden Collagen aus Archiv-Motiven erstellen und sie auf Kleidung drucken lassen.