Automotive

Toyotas neues Europa-Konzept

Mehr als 3.000 europäische Toyota und Lexus Händler werden digitalisiert. Der japanische Autohersteller lüftet Details zu einem der am heißesten umkämpften Digital Signage Projekte in Europa.
Toyota Shopping Center Showroom in Ravenna (Foto: Toyota)
Toyota Shopping Center Showroom in Ravenna (Foto: Toyota)

Toyota war 2016 der erste Großkunde der auf die Google Chrome Plattform für Digital Signage setze (Partner war Devoteam). Mehr als 3.000 europäische Showrooms von Toyota und der Lexus wurden mit fast 10.000 Digital Signage Touchpoints ausgestattet. Ein großer Erfolg für Google, wie man hier nachlesen kann und wie ihn der Suchmaschinenriese auf der DSS Europe 2017 präsentierte.

Digital Signage & Autohandel: Europaweit bei 2.000 Händlern – Digital Signage bei Toyota

Fünf Jahre später steht bei Toyota ein kompletter Austausch an. Über 29 nationale Toyota Marketing und Sales Tochtergesellschaften und mehr als 3.000 Autohändler soll das neue Digital Signage Konzept in den kommenden Jahren ausgerollt werden. Alles was im europäischen Digital Signage Markt Rang und Namen hat, nahm an der Ausschreibung von Toyota Europa teil. Die Vergabe des Großprojektes ist wohl noch nicht endgültig erfolgt, aber Toyota zeigt bereits mit zwei Pilotinstallationen in Frankreich und Italien wie Digital Signage in Zukunft bei Toyota in Europa eingesetzt wird. Natürlich soll das neue Showroom Konzept ein immersives, kundenorientiertes Markenerlebnis liefern – sowohl im freistehenden Autohaus als auch in City Stores / Einkaufszentren.

Piloten in Frankreich und Italien

Den Autohau-Prototyp realisierte Toyota in einem Neubau in Eragny-sur-Oise (Nahe Paris in Frankreich) bereits im Frühjahr, nun folgte die Eröffnung des ersten City-Stores in einem Einkaufszentrum im norditalienischen Ravenna. Der Moreno Showroom ist typisch für Shopping Center Stores komplett offen zum Gang, wenigen ausgestellten Fahrzeugen und vielen digital Touchpoints.

Das neue Toyota-Retailkonzept soll dem Kunden eine zentrale Rolle ermöglichen und sich vollständig in die digitale Welt integrieren. Beim Betreten des Showrooms werden die Besucher im „Customer Hub“, dem neuen Herzstück des Ausstellungsraums, begrüßt. Eine Reihe von digitaler Touchpoints die dem Kunden ein persönliches Erlebnis bieten.

In dedizierten Bereichen des neuen Showrooms wird die gesamte Produkt- und Dienstleistungspalette des Automobilherstellers präsentiert, von den neuen Toyota-Fahrzeugen über den Touch & Feel-Bereich, in dem die Kunden ihren Toyota konfigurieren können, die Beyond Zero-Plattform (EV-Mobilität) bis hin zum Gebrauchtwagenbereich und zusätzlichen Mobilitätsdiensten sowie der Möglichkeit, das Auto Probe zu fahren.

Toyota erhofft mit dem neuen Retail-Konzept ein für die Marke völlig neues Kauferlebnis zu bieten, indem es den Showroom in eine Reihe dedizierter und funktionaler Räume verwandelt, in denen das Personal des Händlers ein auf die spezifischen Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden zugeschnittenes Erlebnis bieten kann.

„Das neue Ladendesign, wie das für das Ravenna Shopping Centre entwickelte Format, aktiviert sowohl das neue Markenerlebnis als auch eine neue Arbeitsweise für unsere Händler. Indem wir alle unsere Produkte und Dienstleistungen unter einem Dach vereinen, stellen wir den Händler in den Mittelpunkt der neuen Customer Experience, die wir unseren Kunden bieten wollen. In diesem innovativen Bereich können die Kunden ihre Reise, die sie auf dem digitalen Marktplatz begonnen haben, nahtlos mit einem unvergesslichen Erlebnis im Geschäft abschließen, das ihre Erwartungen übertrifft und bei dem unsere Händler den entscheidenden und differenzierenden „menschlichen Touch“ bieten.”, so Paolo Moroni, Director Customer Experience & Network Development von Toyota Motor Italia.