Emirates

Gans Gerry ersetzt Stunt-Stewardess

Im neuen Werbespot der Fluggesellschaft ist keine Stewardess auf der Spitze des Burj Khalifa zu sehen. Stattdessen genießt eine Wildgans einen Emirates-Flug.
Statt selbst zu fliegen, guckt Gerry die Gans lieber Western auf dem Entertainment System von Emirates. (Foto: Emirates)
Statt selbst zu fliegen, guckt Gerry die Gans lieber Western auf dem Entertainment System von Emirates. (Foto: Emirates)

Die Fluggesellschaft Emirates hat in einem Werbespot ihr neues Markengesicht vorgestellt. Diesmal ist es kein Prominenter wie Jennifer Aniston, Chris Hemsworth oder Jeremy Clarkson, die für Emirates bereits vor der Kamera standen. Auch keine sportliche Stewardess, die auf dem Burj Kahlifa Werbung für den Flug zur Expo 202o machte.

Expo 2020: Emirates treibt es wieder auf die Spitze

Der neue Markenbotschafter heißt Gerry und ist eine animierte Wildgans. In der „Fly Better“-Kampagne, die auch auf Youtube zu sehen ist, entscheidet sich Gerry, nicht wie die anderen Gänse selbst in den Süden zu fliegen. Stattdessen genießt er an Bord eines Emirates-Flugzeugs alle Annehmlichkeiten – inklusive dem Entertainmentsystem mit 13,3-Zoll-Bildschirm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf das Entertainment-System legt die Fluggesellschaft traditionell viel Wert. Erst kürzlich hatte Emirates für seine neue A350-Flotte in neue Bordunterhaltungssystem investiert.

Die globale Kampagne läuft einen Monat lang in 25 Ländern. In Deutschland werden die Kampagnenspots ab dem 26. September unter anderem bei den Sendern Sat 1, Pro Sieben, Kabel Eins, RTL und VOX zu sehen sein sowie auf Online-Plattformen ausgespielt.

Wildgans als Vielflieger

„Emirates ist bekannt für die Qualität und Profile seiner Markenbotschafter und mit Gerry breiten wir wortwörtlich die Flügel noch weiter aus. Gerry ist ein versierter Vielflieger, der weiß, was und wohin er will. Er ist fest entschlossen, mit Stil und Komfort zu reisen“, sagt Richard Billington, Senior Vice President Marketing & Brand bei Emirates.

An Bord des Emirates-Flugzeugs wird Gerry im Spot rundum versorgt. (Foto: Emirates)
An Bord des Emirates-Flugzeugs wird Gerry im Spot rundum versorgt. (Foto: Emirates)

Ein Wandervogel wird gerendert

Das Konzept für Gerry entstand in der Emirates-Zentrale in Dubai. Die Untold Studios in London kreierten das erste 3D-Modell. Insgesamt dauerte der CGI- und Filmprozess 14 Wochen. Trotz der animierten Gänse wurde auch an realen Schauplätzen gedreht – in London und an Bord eines Emirates-Flugzeugs.

Gerrys Spezies ist die Kanadagans, eine große Wildgans mit schwarzem Kopf und Hals, weißen Wangen, weißer Kinnpartie und braunem Körper. Sie sind in den arktischen und gemäßigten Breiten Nordamerikas beheimatet und kommen während ihrer Wanderung über den Atlantik in Nordeuropa vor.