Samsung The Frame

Digital Art auf Berliner Kunstmesse

Eine eigene Galerie für digitale Kunstwerke: Die Positions Berlin Art Fair 2022 widmete NFTs erstmals eine separate Sektion. Hier hingen keine Bilder, sondern The-Frame-Screens von Samsung.
The Frame von Samsung zeigte digitale Kunstwerke auf der Positions Art Fair in Berlin. (Konzeptbild: Samsung)
The Frame von Samsung zeigte digitale Kunstwerke auf der Positions Art Fair in Berlin. (Konzeptbild: Samsung)

Auf der Positions Berlin Art Fair 2022 gab es zum ersten Mal eine eigene NFT-Sektion. Hier sahen Besucher der Kunstmesse keine Gemälde oder Fotografien an der Wand, sondern Samsung The-Frame-Screens. Der Galerist Andreas Greulich setzte die Samsung-Displays als Medium für digitale Kunstwerke ein. Als Verantwortlicher für das Konzept der ersten NFT-Galerie auf der Positions entschied er sich für zehn 43-Zoll- und drei 65-Zoll-Screens.

Samsung: Koreanische Kunst trifft The Frame

„Samsung unterstützte die Messe Positions und das Projekt mit der Galerie Greulich nicht zuletzt, da NFTs den Kunstmarkt demokratisieren können, indem sie den direkten Zugriff auf Kunst ermöglichen“, sagt Mike Henkelmann, Director Marketing Consumer Electronics bei Samsung. Der Hersteller nutzte die Berlin Art Fair zudem, um die neue matte Version der Displays zu zeigen, mit der Samsung digitale Kunst noch besser zur Geltung bringen möchte: Die Oberfläche der Displays  streut das Licht in verschiedene Winkel und Richtungen, wodurch Spiegelungen reduziert werden sollen. Dieses Feature soll in unterschiedlichen Lichtsituationen für gleichbleibende Bildqualität sorgen. The-Frame-Screens enthalten zudem eine integrierte NFT-Galerie mit mehr als 1.600 digitalen Kunstwerken.

„Wir haben uns sehr gefreut, Samsung als Techniksponsor für dieses großartige Projekt gewonnen zu haben“, erklärt Andreas Greulich, Inhaber der Galerie Greulich und verantwortlich für die NFT-Sektion auf der Messe. „Samsung The Frame-Modelle ermöglichten es uns, die digitalen Kunstwerke so zu präsentieren, dass wir ihrem Anspruch gerecht werden können.“

The Frame: Samsung verkauft Lifestyle-TV millionenfach