Anzeige
invidis Live

ISE 2021 – Notizen aus Barcelona

Barcelona | Die Katze musste früher als geplant aus dem Sack gelassen werden, nachdem eine spanische Tageszeitung bereits letzte Woche vom Umzug der ISE nach Barcelona berichtete. Heute wird im Rathaus von Barcelona der Umzug offiziell bekanntgegeben – gemeinsam mit dem Bürgermeister und Vertretern der Regionalregierung. invidis ist vor Ort und berichtet live.
Wird auch bis 2021 noch nicht fertig sein - Sagrada Familia (Foto: pixabay)
Wird auch bis 2021 noch nicht fertig sein – Sagrada Familia (Foto: pixabay)

[Tickermeldungen in chronologischer Reihenfolge – neuste Nachrichten werden zuerst angezeigt]

17:00h Wirtschaftsfaktor ISE – Großmessen wie die ISE sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Ausrichterregion. Ein Grund warum sowohl die Bürgermeisterin von Barcelona sowie die zuständige Ministerin der Region Catalunya an der Pressekonferenz der ISE persönlich teilnahmen. Laut Ministerium bringt die ISE einen jährlichen Wirtschaftseffekt von 400 Mio. Euro für die Region Barcelona und Umland.

Auch wenn 400 Mio Euro sehr hochgegriffen erscheinen ist der Wirtschaftsfaktor von Großmessen wie der ISE nicht zu unterschätzen. Alleine Hotelkapazitäten in 600 Hotels werden für ISE Aussteller und Fachbesucher reserviert.

Fira Barcelona Digital Signage (Foto: invidis)
Fira Barcelona Digital Signage (Foto: invidis)

16:55h Warm Anziehen – Winterklamotten sind ausschließlich für die Anreise notwendig. Im Februar ist es in Barcelona mittags typischerweise 15-18 Grad warm. Zusätzliche Essen- und Getränkestände werden auch auf den Außenflächen des Messegeländes für ISE Besucher zur Verfügung stehen.

16:52h Viel Platz – Es wird auch am neuen Standort in Barcelona beim Februar Termin für die ISE bleiben. Zwischen Frühjahr und Spätsommer wäre praktisch kein Platz für Großveranstaltungen in Barcelona. Denn dann beherrschen Touristen das Straßenbild und sind noch viel wichtiger für die Hotels.

Fira Barcelona im Hochsommer (Foto: invidis)
Fira Barcelona im Hochsommer (Foto: invidis)

16:49h Viel Platz – Von Genf bis Amsterdam – in 16 Jahren ist die netto Ausstellungsfläche von 2.800 auf 55.000 qm angewachsen. Die beiden kommenden ISE in Amsterdam werden wo möglich noch mit temporären Hallen ergänzt. Der richtige Wachstumsschub kann erst 2012 mit dem Umzug erfolgen. 200.000 m² Ausstellungsfläche sind in Barcelona Gran Via vorhanden – doch nur ein Teil wird für die ISE 2021 genutzt werden.

Mike Blackmann (links) während der laufenden Pressekonferenz (Foto: invidis)
Mike Blackmann (links) während der laufenden Pressekonferenz (Foto: invidis)
Start der PK (Foto: invidis)
Start der PK (Foto: invidis)

12:51 Scent – Nicht nur Digital Signage-Spezialisten wie TMT Factory sind in Barcelona zuhause, auch der Scent Marketing Spezialist mit dem komplizierten Namen Akewuele. Wir hatten die Spanier bei uns auf der DSS Europe in Frankfurt.

DSS Europe: Neue Umsatzpotentiale für die Digital Signage-Branche

11:17h Leyard – Im Frühjahr eröffnet der chinesische LED-Hersteller Leyard seine europäische Zentral in Barcelona.

LED Signage: Leyard und Planar verstärken ihre Präsenz in Europa

11:16h Oracle und Facebook – Barcelona ist die digitale Hauptstadt von Spanien. Facebook ist schon lange hier Zuhause. Nun erweitert auch Oracle das lokale Team um weitere 250 Mitarbeiter. In einem Land mit hoher Arbeitslosigkeit eine wichtige Nachricht.

11:09h Digital Signage Made in Barcelona – Barcelona ist nicht nur die Kreativ- und Digitalmetropole Spaniens sondern auch Heimat vieler bedeutender Digital Signage-Anbieter. So haben neben TMT Factory und Akewuele auch Neo Advertising Espana (nicht mehr verwandt noch verschwägert mit Neo DE oder Neo CH) und Instronic (die Integratoren von Sephora Spanien). In Madrid sind Telefonica on the Spot und Altabox zuhause. Im entferntesten Winkel des Landes an der Atlantikküste in La Coruna sitzt einer der ganzen großen und weitgehend unbekannten spanischen Systemintegratoren: Trison Worldwide.

Wird auch bis 2021 noch nicht fertig sein - Sagrada Familia (Foto: pixabay)
Wird auch bis 2021 noch nicht fertig sein – Sagrada Familia (Foto: pixabay)

10:25h FC Barcelona – Vor drei Jahren State-of-the-Art – der Flagshipstore vom FC Barcelona mit digitalen Spinten. Für die Zeit und auch heute ist der von TMT Factory konzeptionierte Fanshop ein richtiges Erlebnis. Digital Signage Made in Barcelona

10:03h Sephora – Bis zur Pressekonferenz um 13h ist noch ein wenig Zeit. Wir waren im März schon mal in Barcelona und haben uns einige interessante Digital Signage-Installationen angeschaut. Sehenswert ist der Sephora Flagship Store in der Nähe vom Placa Catalunya.

Barcelona Store-Check: Sephora Beauty Fun-Park ist das Store-Konzept der Zukunft

09:30h Verkehrschaos – Wer gehofft hat, das es in Barcelona schneller zur Messe geht, sollte seine Hoffnungen schnell begraben. Staus haben in der katalanischen Metropole eine ähnliche Qualität wie in Amsterdam. Das einzige was hilft: Hotels in Messenähe buchen. Es ist allerdings noch ein bisschen Zeit bis Februar 2021.

Digital Signage Messe: ISE zieht 2021 von Amsterdam nach Barcelona

08:32h Taxi – Es ist schon erstaunlich welches Interesse der Umzug der ISE nach Barcelona erzielt. Auf der Taxifahrt vom Flughafen in die Stadt hatte selbst der Taxifahrer in der Zeitung vom Umzug nach Barcelona gelesen. Noch wichtiger als der Umzug war dem Fahrer aber das „Ihr Deutschen“ gute Gastgeber für unseren Präsidenten Puigdemont seid. Naja, dann kann ja nichts mehr schief gehen. 😊

Der frühe Vogel <a href=
.. (Foto: invidis)" width="1202" height="750" srcset="https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport.jpg 1202w, https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport-375x234.jpg 375w, https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport-100x62.jpg 100w, https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport-768x479.jpg 768w, https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport-1024x639.jpg 1024w, https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport-150x94.jpg 150w, https://invidis.de/wp-content/uploads/2018/07/2018-06-BCN-MUC-Airport-481x300.jpg 481w" sizes="(max-width: 1202px) 100vw, 1202px" /> Der frühe Vogel … (Foto: invidis)

04:20h Früh Aufstehen bin ich als Berater gewohnt – Abflug um 6h bleibt aber immer noch „unmenschlich früh“. Der Sonnenaufgang über dem Erdinger Moos bzw. am Flughafen München entschädigt ein wenig.