IFA 2020

Smart Home und Hologramme – Der erste IFA Tag im Überblick

Die IFA 2020 Special Edition startete gestern, am 3. September, mit interessanten Pressekonferenzen globaler Marken und Einblicken in die Technologie von Morgen. Wir geben einen Überblick über die verschiedenen Keynotes der IFA Global Press Conference. Eines der Higlights dürfte die Keynote von LG gewesen sein, die ihren CTO als Hologramm auf die Bühne holten.
LGs CTO Park trat bei der IFA 2020 Keynote des Tech-Konzerns als Hologramm auf (Foto: Messe Berlin GmbH)
LGs CTO Park trat bei der IFA 2020 Keynote des Tech-Konzerns als Hologramm auf (Foto: Messe Berlin GmbH)

Medienvertreter konnten gestern die neuesten Produkte und Dienstleistungen, Pressebriefings und IFA Keynotes auf der IFA Global Press Conference live erleben, für alle anderen, die nicht den Lifestream im IFA Xtended Space verfolgt haben, hier eine kurze Zusammenfassung. Der erste Tag der IFA-Sonderausgabe 2020 präsentiert die Top-Player der Branche.

Zusätzlich zur IFA-Eröffnungs-Keynote von Qualcomm, die sich hauptsächlich um die Möglichkeiten von 5G und neue Snapdragon Prozessoren drehte, hielten folgende Unternehmen am ersten Tag der IFA Pressekonferenzen:

  • Für die gfu Consumer und Home Electronics, Organisator der IFA, eröffnete Chairman Kai Hillebrandt mit einer Keynote über die IFA in Corona-Zeiten: „Trotz des durch die COVID-19-Pandemie bedingten Rückgangs sind sowohl unser Partner Messe Berlin als auch wir zuversichtlich, dass die IFA 2020 Special Edition erfolgreich sein wird. Als Innovationsplattform mit zahlreichen Präsentationen von Produktneuheiten wird die IFA im Vorfeld der umsatzstärksten Zeit zum richtigen Zeitpunkt wichtige Impulse geben“.
  • LG startete seine Keynote mit Wow und einem Hologramm des CTO Dr. I. D. Park, der sich vom Studio in Korea nach Berlin projizierte. Highlights waren der neue tragbare Luftreiniger, smarte IR-Thermokameras für Krankehäuser und Büros sowie das moderne ThinQ Home-Konzept, ein smartes Zuhause, das mittels IoT und umfangreicher Technologie von LG das Traumhaus für Technik-Enthusiasten stellen dürfte – sofern man Fan von LG ist, denn ob die umfangreiche Tech auch mit anderen Herstellern kompatibel ist oder nur eine beeindruckende Insel-Lösung, blieb offen.

IFA 2020: Digital gegen Corona – Darth Vader lässt grüßen

IFA 2020: LG zeigt smartes Zuhause der Zukunft

  • Das Bosch-Tochterunternehmen BSH, Hersteller von Haushaltsgeräten, stellte neue Produkte und personalisierte Services für die smarte Küche als einem zentralen Ort für familiäres Zusammensein und gemeinsames Kochens vor. Neben rein analogen Hausgeräte stehen vielmehr digitale Services und individualisierbare Küchenerlebnisse hoch im Kurs bei BSH. Gezeigt wurden neue smarte Serien an Geschirrspülern und Wäschetrocknern sowie eine XXL-Kühl-Gefrier-Kombination.
  • TCL stellte seinen neuesten intelligenten audiovisuellen Prozessor mit vollständiger TCL QLED-Fähigkeit und Mini-LED-Technologie vor. Auch ein 8K-QLED TV, zwei Tablets und eine Smartwatch für Senioren wurden präsentiert. Highlight unserer Ansicht nach war wohl NXTPAPER, eine neue Display-Technologie von TCL basierend auf der E-Ink-Technology, die ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt.

Chinesischer Displayhersteller TCL: Endlich in Massenproduktion – ePaper 42“ Farbdisplays

  • Huawei zeigte wenig bis nichts neues, wohl auch wegen dem US-Embargo, dafür ging es in der Keynote um Forschung und Entwicklung, neue Tech für Medizin und Bildung und die Sicherheit persönlicher Daten in der digitalen Welt. Huawei-Ableger Honor stellte dagegen einen ganzen Schwung neuer Hardware vor, von Notebooks und Tablets bis zu Smart Watches. Folgend die kurze Zusammenfassung der Rede von Huawei Präsident Walter Ji:

  • Haier zeigte neue smarte Öfen, die Konsumenten durch den Kochprozess führen sollen (Thermomix lässt grüßen), sowie intelligente Weinkühler.
  • Schneider Electric stellte die neuesten Mitglieder seiner „Wiser“ Smart Home-Plattform vor, die vor allem den Stromverbrauch optimieren sollen. Sogenannte Powertags, kleinen Sensoren, messen den Stromverbrauch. Das System kann dann bei vorher festgelegten Grenzwerten in Echtzeit warnen und bei Bedarf auch Stromverbraucher vom Netz trennen. Thermostate, smarte Steckdosen, Schalter und Sensoren gehören ebenfalls zum Wiser-System.
  • Beurer präsentierte „maremed“, ein Klimagerät, dass die Raumluft reinigt, minrealisiert, entkeimt, ionisiert und befeuchtet. So soll ein naturidentisches Meeresklima im eigenen Zuhause, oder natürlich wahlweise dem Büro, entstehen.
  • GfK, Experte für Daten und Analytics, stellte die neue Plattform „gfknewron“ vor, die der Branche helfen soll, die richtigen Entscheidungen für ihr Business zu treffen. Die GfK-eigene AI-basierte Software-Plattform soll schnelle und umsetzbare Empfehlungen liefern, basierend auf verlässlichen Daten.

Zudem wurden am Vormittag acht Kurzpräsentationen über innovative Mobilitätslösungen und die neuesten technologischen Entwicklungen, kuratiert von der Hamburger Innovationsagentur FUTURE CANDY, abgehalten. Alle präsentierenden Unternehmen sind auch in dem parkähnlichen Themenbereich FUTURE CANDY LAND vertreten. Zu den ausstellenden Unternehmen und Projekten gehören unter anderem GoBe Robots, OKAI, SPREE Interactive, Evectro, Sigo, Citkar, RCCO und Mercku. Die zweite Hälfte des Tages war den Start-up Days gewidmet: Internationale Vertreter setzen sich in Expertensitzungen, Pitches und Präsentationen mit dem Thema AI auseinander.

IFA 2020: Viel Technik, wenig Mensch