Distributoren marschieren los

IT-Distributoren reagieren auf das steigende Interesse von Resellern und Systemhäusern nach Digital-Signage-Lösungen und erweitern ihr Portfolio.

Ehemals reine IT-Distributoren gehen in Richtung Value Add – weg vom reinen Hardware-Vertrieb, hin zu Dienstleistungen wie Pre-Sales, Schulungen und Workshops, Support, Zertifizierungen und Showrooms. Um den IT-Channel aber wirklich zu erreichen, müssen sie erst passende Bundles schnüren.

Chance zur Differenzierung
Das Plus an Dienstleistung erlaubt es den Distributoren, sich vom Wettbewerb abzugrenzen und gute Margen zu generieren. Außerdem bietet der vielfältige Digital-Signage-Markt ein hohes Cross-Selling-Potenzial. In der Realität konnten sich die naturgemäßen „Box-Mover“ jedoch nur im Hardware-Vertrieb etablieren. Bereits beim Thema Software wird es schwer, weil hier das Vertriebssystem an seine Grenzen stößt. Darüber hinaus benötigen die Distributoren dedizierte Focus-Sales-Manager, die in der Regel von den Anbietern finanziert werden müssen.

invidis Jahrbuch Digital Signage DistributorenIngram Micro erwartet zweistelliges Wachstum
Der in Deutschland führende IT-Großhändler Ingram Micro geht davon aus, dass der Digital-Signage-Markt in Deutschland in den nächsten Jahren zweistellig wächst, und baut diesen Bereich kontinuierlich mit Hersteller- und Servicepartnern aus. Der einzige IT-Distributor, der Digital Signage bereits seit einigen Jahren in seinem Fokus hat, ist DELO. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Recklinghausen konnte sich bereits als starker Partner mit Kompetenz etablieren.

Distributoren positionieren sich
Auf ein großes Stück vom Digital-Signage-Kuchen darf auch ALSO Actebis hoffen. Der Großhändler mit der gleichnamigen schweizerischen Konzernmutter erweitert sein Digital-Signage-Portfolio ebenfalls und setzt dabei auf verschiedene Kooperationen, darunter mit Advantech. Tech Data verwendet für den Ausbau seine AV-Sparte mit dem Brandnamen Maverick. Ein durchaus erfolgsversprechender Schritt, denn AV-Händler haben traditionell einen guten Zugang zum Mittelstand, wo Digital Signage verstärkt etwa in der Mitarbeiterkommunikation eingesetzt wird.

Das komplette „invidis Digital Signage Jahrbuch 2012″ können Sie hier kostenlos herunterladen.